Neu gewählter Vorstand für die nächsten 3 Jahre

Auf der Mitgliederversammlung am 08. Mai 2019 im Naturerbe Zentrum Rügen, erhielten alle Vorstandsmitglieder erneut das Vertrauen.

vorne links:

Jürgen Hinze, Dr. Sylva Rahm-Präger, Frank Soßnowski (Vorsitzender); dahinter: Holger Kliewe, Axel Poggendorf, Marco von Kessel (Stellvertretender Vorsitzender), Ekkehardt Rohkohl. 

12. Regionalproduktemesse am 10. April 2019 im Naturerbe Zentrum Rügen

40 Aussteller haben zugesagt und so standen die Akteure zur Eröffnung auf Ihren Plätzen.
Das Wetter war einladend, einen Abstecher zum Naturerbe Zentrum /Baumwipfelpfad zu unternehmen.
Schon vor 11 Uhr waren zahlreiche Gäste den angenehmen Gerüchen von Kaffee,  Fisch, Bratwurst, Kräutern, Kartoffelpuffer etc. gefolgt.
Sie wurden nicht enttäuscht, ein großes Angebot an Regionalität erwartete sie.


Der Vorsitzende des Rügen Produkte Verein e.V. Frank Soßnowski  begrüßte die Aussteller und Gäste zur 12. Regionalproduktemesse.
Die Auswertung der Veranstaltungen in den letzten Jahren hat gezeigt, dass wir mit der jährlichen Durchführung unserer Regionalproduktemesse eine stetige Erhöhung des Bekanntheitsgrades der teilnehmenden Unternehmen mit Ihren Produkten und Leistungen, sowohl bei den gastronomischen Einrichtungen und dem Lebensmitteleinzelhandel als auch beim Endverbraucher, erzielen.
Viele der teilnehmenden Unternehmen erzeugen hochwertige Erzeugnisse für die, die
auf Grund der begrenzten Produktionsmengen, eine überregionale Vermarktung keinen Sinn macht.
Diese Veranstaltung jedoch bietet allen teilnehmenden Produzenten eine Plattform um mit den regional ansässigen Einzelhändlern, Gastronomen und ihren Köchen außerhalb des Tagesgeschäftes ins Gespräch zu kommen, Erfahrungen auszutauschen und die eigenen Produkte oder Dienstleistungen noch weiter bekannt zu machen. Wir haben wieder an die 400 Einladungen verschickt.


Die Vorsitzende der Zertifizierungskommission, Frau Dr. Rahm-Präger, verweist auf die Notwendigkeit der Regionalen Produkte in unserer Region und wie schwierig es ist, die Kriterien zu erfüllen.
In diesem Jahr wurden schon einige Nachzertifizierungen vorgenommen.
Für das Logo „Regionale Eßkultur“ wurden, Kutter- und Küstenfisch Sassnitz,  Erlebnis- Bauernhof Kliewe und die Molkerei Poseritz ausgezeichnet. Alle Drei konnten auch die Kriterien erfüllen für eine Nachzertifizierung  zum „Original Rügen Produkt/Rügen Produkt“. Nachzulesen auf www.ruegenprodukte.de.
Der Gasthof “Zum Fischer“ in Baabe erhielt nach erfolgreicher Nachzertifizierung seine Urkunde für die „Regionale Eßkultur“.
Für die nächsten 3 Jahre dürfen diese Genannten Ihre Auszeichnung tragen.
Weitere Nachzertifizierungen stehen noch aus.
Klar definiert wurde, wie wichtig Regionale Erzeugnisse in unserer Region sind.

20 Jahre Rügen auf der Grünen Woche

Insel bereits seit 1998 mit Produkten und Infos aller Art auf der internationalen Messe vertreten.

Jede Branche besitzt ihre großen Treffen, auf denen sie alljährlich Neuheiten und Trends präsentiert. Für die Landwirtschaft, den Gartenbau und die damit verbundene Ernährungswirtschaft ist dies seit 1926 die Internationale Grüne Woche in Berlin. Es ist die weltweit größte Verbraucherschau der Branche in den Messehallen am Funkturm, die jeweils Mitte Januar stattfindet. Circa 400 000 Besuchern werden jährlich in den 26 Messehallen gezählt.

Seit 20 Jahren sind die Regionalen Produkte der Insel Rügen auf der IGW vertreten.  Ein Grund zum Feiern und für einen Rückblick.

Durch den engen Schulterschluss der regionalen Produzenten (Rügen Produkte Verein) und der Touristiker auf Rügen wurde sehr früh das Marketingpotential der IGW erkannt. Die Kombination aus Landschaft/ Landwirtschaft, gesunden Produkten und tollen Badeorten ist eine wichtige Botschaft der „Marke“ Rügen.

Die Finanzierung war in keinem der 20 Jahre leicht und gelang immer nur, weil letztendlich alle Akteure vor Ort an einem Strang gezogen haben. Diese sind neben den Produzenten auch die Tourismusorganisationen und die Kreisverwaltung.

Seit 20 Jahren ist der Stand der Insel Rügen jedes Jahr am gleichen Platz in der Messehalle 5.2b. Gäste aus ganz Deutschland kommen gezielt um diesen Stand zu besuchen und sich über neue Produkte und ihr Urlaubsziel auf Rügen zu informieren.

Das ist ein toller Erfolg und zeigt wie wichtig kontinuierliche Arbeit und ein kontinuierliches schärfen der Marke ist.

Bis 2012 war Ernst Heinemann die Triebfeder und das Gesicht am Stand des Rügen Produkte Verein auf der IGW. Er hat nie einen Zweifel an der Notwendigkeit der Verbindung von Tourismus und regionalen Produzenten aufkommen lassen und somit den Grundstein für den jetzigen Erfolg gelegt. An dieser Stelle gebührt es ihm zu danken für die vielen Jahre doch sehr anstrengender Arbeit in der Vorbereitung und Betreuung des Messestandes der Insel Rügen.

Im Jahr 2013 übergab er den Staffelstab an Frank Soßnowski als neuen Vorsitzenden des Rügen Produkte Verein. Mit einem Relaunch unter der Überschrift „Rügen schmecken und genießen“ erfolgt der Auftritt seit 2015 vor einer wunderbaren kulinarischen Messewand, an der keiner mal so eben vorbei geht. Ein offener Stand mit einer klaren Botschaft: Traumhafte Landschaft und Genuss für den Gaumen“ .

Die gemeinsame Finanzierung der Akteure wie der Kutter- und Küstenfisch GmbH Sassnitz, der Molkerei Naturprodukte aus Poseritz, der Schewe Gastronomie aus Binz, Rügen-direkt und der Tourismusgesellschaft Kap Arkona mbH, des Tourismusverband Rügen, des Landkreises und des Rügen Produkte Verein ermöglichen die Teilnahme seit Jahren.

Neben all den vielen interessierten Besuchern zählen jedes Jahr auch der Ministerpräsident/in, der Landwirtschaftsminister M-Vs, Rügens Landrätin und der Landrat Vorpommern-Rügens zu den Besuchern, die bisher mehr als 150 tolle regionalen Produkten verkosten konnten.

Eigens dafür wird ein minutiöses Programm ausgearbeitet und alle Mitstreiter an diesem Tag per Bus organisiert nach Berlin gefahren.
Neben verschiedenen ansässigen Produzenten und Hoteliers, die ihre regionalen Produkte und Häuser vorstellen, gibt es zumeist auch eine musikalische Umrahmung.
Die Kulturgruppe „De Jasmunder Plattdänzer“ unterstützten oft mit volkstümlichen Showtanz sowie maritimer Folklore auf der Bühne.

Auch heute noch ist der gemeinsame Stand eine Kombination aus Produzenten und Tourismuswirtschaft, wenn sich im Januar 2019 die Molkerei Naturprodukte GmbH Rügen mit Joghurt & Co. aus Poseritz, Schillings Gasthof aus Schaprode mit Hiddenseer Kutterfisch und Rindfleisch sowie die Tourismuszentrale Rügen auf der Grünen Woche in Berlin engagieren, um die Insel Rügen einem breiten Publikum bekannter zu machen.